Tempelherren Grundschule
Tempelherren Grundschule  

Schulanfänger 2017 / 2018

Elternbrief

Schulanfänger des Schuljahres 2017 / 2018

 

 

Liebe Eltern,

 

herzlich willkommen im offenen Ganztagsbetrieb (OGB) Tempelhort. Um Ihnen die Übersicht zu erleichtern, haben wir die am häufigsten gestellten Fragen für Sie in einem Elternbrief zusammengestellt. Gerne händigen wir Ihnen unsere Konzeption und unseren Flyer aus und selbstverständlich stehen wir Ihnen für Nachfragen auch persönlich zur Verfügung.

 

Was bedeutet „Offener Ganztagsbetrieb“ (OGB)?

Je nach Bedarf der Eltern können Schüler in der Zeit von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Schule durch uns die unterrichtsergänzende Bildung wahrnehmen. Diese Zeiten sind „offen“, d.h. Eltern die einen kostenpflichtigen- und genehmigungspflichtigen OGB - Vertrag mit uns abgeschlossen haben, können ihr Kind auch vor Beendigung der genehmigten Zeit abholen oder morgens später bringen. Folgende Modul-Zeiten können beim Jugendamt beantragt werden:

Modul 1 (6:00-7:30); Ferien (6:00-13:30)                                Modul 2 (13:30-16:00); Ferien (7:30-16:00)

Modul 3 (6:00-7:30 und 13:30-16:00); Ferien (6:00-16:00)     Modul 4 (13:30-18:00); Ferien (7:30-18:00)

Modul 5 (6:00-7:30 und 13:30-18:00); Ferien (6:00-18:00)     Ferienmodul ohne Essen (7:30-13:30 Uhr)

Für die Klassenstufe 5 und 6 gelten besondere Vorraussetzungen und Module.

 

Was heißt VHG?

Verlässliche Halbtagsgrundschule. Ihr Kind hat ein Anrecht darauf von  7.30 Uhr bis 13.30 Uhr unentgeltlich unterrichtet und betreut zu werden. Eine Anwesenheitspflicht besteht vom Unterrichtsbeginn bis zum Ende des Unterrichtes.

 

Wie viele Kinder werden vom Tempelhort betreut und wie viele Pädagog_innen arbeiten dort?

Betreut werden rund 280 der ersten bis sechsten Klasse während der Unterrichtszeit und in ihren schulischen Freistunden. Annähernd 190 Kinder erhalten unterrichtsergänzende Angebote im OGB. Im Tempelhort arbeiten 14 Pädagog_innen unterstützt von Erziehungshelfer_innen, Praktikant_innen, Bundesfreiwilligendienstler_innen, einem Catering-Team und zwei Leitungskräften.

 

Wie bekommt mein Kind einen OGB-Platz? 

Das Antragsformular, ein Merkblatt und weitere Unterlagen für die Beantragung erhalten Sie in unserem Büro. Sie bekommen vom Jugendamt einen Bescheid mit dem Sie bei uns einen Vertrag abschließen.

 

Was können Sie tun, wenn noch kein Bescheid vorliegt?

Fragen Sie bitte direkt beim Jugendamt nach: Fachdienst Tagesbetreuung für Kinder Jug TB Rathausstr.27, 12105 Berlin-Mariendorf

Termine sind bitte online zu buchen, http://service.berlin.de/standort/123612/

Fax.: 90 277 28 63

 

Haben nur berufstätige Eltern einen Anspruch auf einen Platz im Tempelhort?

Nein. Es gibt auch soziale oder pädagogische Gründe für die Genehmigung der unterrichtsergänzenden Bildung. Falls Sie einen ablehnenden Bescheid erhalten haben, aber  trotzdem ein Grund für die Betreuung Ihres Kindes vorliegt, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Ab wann hat mein Kind Anspruch auf Betreuung?

Ab dem 01.August können Sie Ihr Kind in die Betreuung bringen.

 

Gibt es Schließzeiten in den Ferien?

Nein. Damit möglichst viele Pädagog_innen in den Sommerferien Urlaub nehmen können und somit nicht  während des Schulbetriebes urlaubsbedingt fehlen, führen wir das Ferienprogramm gemeinsam mit dem „Schwestern-OGB“ der Schule auf dem Tempelhofer Feld „die Schulburg“ durch. In den Sommerferien teilen wir die Betreuung wie folgt auf, in den ersten drei Wochen (24.7.-11.8.) in der Schulburg (Wolfring 58, 12101 Berlin) in den letzten drei Wochen (14.8.-1.9.) im Tempelhort.

 

Was wird in den Sommerferien geboten?

Wir bieten Ihren Kindern ein abwechslungsreiches und spannendes Ferienprogramm.

Nach dem Frühstück findet die „10 Uhr“ Besprechung statt, in der mit den Kindern die Tagesaktivitäten besprochen werden  Nur in den Sommerferien gibt es donnerstags für alle Kinder Ausflüge. Für die Schulanfänger_innen werden separate Ausflüge angeboten. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zur Betreuung in den Ferien separat zusammen gestellt.

 

Was sollen die Kinder mitbringen?

Rucksack mit ausreichend Essen und Getränken, wettergemäße Kleidung, ggf. Sonnencreme, Badezeug, Handtuch und Wechselwäsche.

 

Wo melde ich mein Kind in den Sommerferien an und wo hole ich es wieder ab?

Vom 1.August – 11.August befindet sich die Betreuung im OGB der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld (Eingang Wolfring 58, 12101 Berlin) im Horthaus.

Ab dem 14.August 2017 kommen Sie bitte in den Ferien durch den Nebeneingang in den Tempelhort.

Bitte helfen sie den Kolleg_innen weiter und geben sie sich als „Neue“ zu erkennen. Melden sie sich am Empfangtresen an. Hier wird ihnen der weitere Ablauf erklärt.

 

Können auch andere Personen mein Kind abholen?

Ja, vorausgesetzt diese Person ist als abholberechtigt schriftlich bei uns registriert. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass telefonische Änderungen zum Schutz ihres Kindes nicht entgegengenommen werden können und wir anfangs ggf. nach Ihrem Ausweis fragen werden.

 

Wie lange soll mein Kind anfänglich im Tempelhort verweilen?

Da Sie als Eltern die Experten für Ihr Kind sind, können wir diese Frage nicht pauschal beantworten. Für manche Kinder ist es sinnvoll am ersten Tag nur 2 Stunden „reinzuschnuppern“, andere lassen sich auch am Ende der Betreuungszeit nur schwer überreden den Tempelhort zu verlassen.

 

Dürfen Eltern im Tempelhort hospitieren oder während der Eingewöhnung ihr Kind begleiten?

Selbstverständlich. Wie viele Stunden und wie oft entscheiden Sie, denn nur Sie wissen was das Beste für Ihr Kind ist. Haben Sie aber bitte dafür Verständnis, dass die Pädagog_innen sich vorwiegend den Kindern widmen. Wenn Sie ein Gespräch mit den Pädagog_innen wünschen, empfiehlt es sich einen Termin zu vereinbaren.

 

Wie werden die Kinder bei der „Eingewöhnung“ unterstützt?

Die wichtigste Zeit ist die Woche vor der Einschulung. Um ihrem Kind einen reibungslosen Start in die Schulzeit zu ermöglichen, werden alle Tandem Pädagog_innen die ganze Woche ausschließlich im Bereich „Hotel Erstklässler“ verbringen. Die Schulanfänger tragen Namensschilder. Die Pädagog_innen gestalten den Vormittag mit den Kindern mit Entdeckungstouren, Kennenlernspielen und Einstimmung auf die Schulzeit.

Alle Kinder essen nur in dieser Woche gemeinsam mit ihren Bezugspädagog_innen, danach ist es nur noch möglich für Hortkinder am Mittagessen teilzunehmen.

Im Anschluß sind die Hortkinder wieder in „ihren“ Betreuungsräumen und können sich bei Spiel, Spaß und Spannung in das Schulleben eingewöhnen.

 

Wie sieht der Tagesablauf nach der Einschulung für die Schulanfänger aus?

Die Kinder werden am Vormittag in ihren Klassen von der Klassenlehrerin und einem Tandem Pädagog_innen des Tempelhorts unterrichtet und betreut. Nach dem Unterricht gehen die Kinder im Klassenverbund zum Essen. Die pädagogischen Angebote beginnen im Anschluss in „ihren“ Betreuungsräumen.

 

Wie finde ich mein Kind während den ersten Schulwochen?

In den ersten Schulwochen werden Sie ihr Kind in den Räumlichkeiten des „Hotel Erstklässler“ finden. Die Kolleg_innen helfen Ihnen gerne weiter.

 

Was ist im Zusammenhang mit dem Mittagessen wichtig?

Das gesunde und abwechslungsreiche Essen wird täglich frisch in einer Lehrküche der Firma UBS e.V., in der Kita MaRIS, zubereitet. Zwischen 11:30 Uhr und 14:10 Uhr ist die Mensa während der Schulzeit für das Mittagessen geöffnet.

 

Gibt es eine Schulaufgabenbetreuung im Tempelhort?

Ja, sobald die Kinder Hausaufgaben aufbekommen bzw. an ihren Wochenplänen arbeiten möchten, werden sie mit ihrem Bezugspädagog_innen eine Hausaufgabenzeit in den Tagesablauf integrieren. In der Regel findet die Betreuung der Schulaufgaben von Montag - Donnerstag in der Zeit von 13:45 – 14:45 Uhr statt.  Ob ihr Kind Schulaufgaben bei uns oder zu Hause anfertigen soll, wie lange die Beschäftigung damit maximal dauern darf, besprechen Sie am Besten mit den Pädagog_innen und der/des Klassenlehrer_innen Ihres Kindes. Geben Sie uns bitte schriftlich bekannt, ob wir Ihr Kind in die Liste der Hausaufgabenkinder aufnehmen sollen.

 

Kann der Betreuungsumfang erweitert oder reduziert werden?

Ja. Wenn Sie eine Verlängerung benötigen, müssen Sie einen Antrag beim Jugendamt stellen. Nach Erhalt des Bescheides schließen Sie mit uns einen Änderungsvertrag ab. Die Reduzierung der Betreuung ist unproblematisch, da Sie hierfür lediglich mit uns einen Änderungsvertrag abschließen. Falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine längere Betreuungszeit benötigen, muss dies erneut beim Jugendamt beantragt werden.

 

 

Ihr Tempelhortteam

 

25.04.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
Tempelherren Grundschule