Tempelherren Grundschule
Tempelherren Grundschule  

Hausaufgabenbetreuung

Hausaufgaben gehören zum schulischen Lernprozess. Sie dienen der Festigung und Vertiefung von Erlerntem und sollen zum selbstständigen Arbeiten befähigen. Deshalb ist es notwendig, dass Schulkinder die Verantwortung für ihre Hausaufgaben übernehmen lernen.

Die Pädagog_innen des OGB haben die Aufgabe, die Kinder an dieses selbstständige Arbeiten heranzuführen. Während in den Klassen 1 und 2 ein OGB-Pädagog_innen mit den Kindern gemeinsam in einem Klassenraum die Hausaufgaben bearbeitet (MO-DO), handeln in den älteren Klassen die Kinder mit den Pädagog_innen die Zeit für die Erledigung ihrer Aufgaben in einem bestimmten Rahmen aus. Ab Klasse 3 steht den Kindern ein Raum zur Erledigung der Hausaufgaben sowie eine pädagogische Aufsicht zur Verfügung und die Kinder planen die Erledigung ihrer Aufgaben selbstständig in den Ablauf des Nachmittags ein (MO-DO 14:00-15:55 Uhr).

 

Informationen zur Umstellung der

Hausaufgabenbetreuung

1. und 2. Klasse

 

Liebe Eltern ,

 

durch die steigende Zahl der Klassen und so mit der zu betreuenden Kindern, müssen wir aus organisatorischer Sicht heraus eine Veränderung bei den Hausaufgaben durchführen.

Wir hoffen darauf, dass Sie uns unterstützen.

Mit den Lehrerinnen haben wir schon gesprochen und sie werden uns dabei unterstützen.

Ab dem 13.11.2017 wird Ihr Kind nur noch an einem Tag (Mo-Do) gemeinsam im Klassenverbund bei uns Hausaufgaben machen.

An diesem Tag hat Ihr Kind die Möglichkeit alle/viele seiner/ihrer Aufgaben zu beenden. Fallen im Laufe der Woche weitere Aufgaben an, die Sie mit Ihrem Kind nicht zusammen erarbeiten können, so besteht am Freitag noch einmal die Möglichkeit Versäumtes nachzuholen. Falls Ihr Kind Fragen hat oder sich noch einmal etwas erklären lassen möchte ist an diesem Tag auch Zeit dafür.

Sie als Familie bitten wir an den anderen Tagen Ihrem Kind die Möglichkeit zu geben seine/ihre Aufgaben selbständig fertig stellen zu können.

Durch diese Umstellung können wir pro Tag bis zu zwei Kolleg_innen zur Unterstützung im weiteren Hortbetrieb einsetzen. Zum Beispiel können weitere Räume früher geöffnet/besetzt werden. Die Kinder haben dann eine größere Auswahl für Spiel und Beschäftigung.

Wir nehmen an dies ist auch in Ihrem Interesse.

Bis zu den Weihnachtsferien werden wir mit diesem neuen System arbeiten und Erfahrungen sammeln. Eventuell muss das System noch einmal angepasst werden.

Gibt es Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie bitte mit uns.

 

Rückmeldung zur Umstellung der Hausaufgabenbetreuung

1. und 2. Klasse

 

Liebe Eltern,

 

„…bis zu den Weihnachtsferien werden wir mit diesem neuen System arbeiten und Erfahrungen sammeln. Eventuell muss das System noch einmal angepasst werden.“, so haben wir den letzten Elternbrief an Sie beendet.

Jetzt ist es Februar 2018, der neue Stundenplan gilt und wir geben Ihnen nun zum Elternabend eine Rückmeldung zu unserem neuen System.

Wir erleben dieses System als gewinnbringend und führen es so weiter:           

- Jede Klasse (1a,b,c / 2a,b,c) hat einen konkreten feststehenden Hausaufgabentag (-zeit) in der Woche, an dem der/die Unterrichtsbegleitende Kolleg_in die Kinder in ihrem Klassenraum bei den Hausaufgaben betreut.

- Einzelne Kinder, die an diesem Tag ihre Aufgaben nicht beenden konnten, werden von der Kolleg_in auf eine Liste geschrieben und am Freitag noch einmal zu einer weiteren Hausaufgabenbetreuung speziell für 1. und 2. Klassen gebeten.

- Zudem darf jedes Kind montags bis donnerstags mit seinen Aufgaben zu der regulären Hausaufgabenbetreuung in den 2. Stock gehen. Um dort Fragen zu klären oder Aufgaben zu beenden.

- Fällt der Unterrichtsbegleitende Pädagoge aus, so wird die Klasse von einer_m Kollegen_in aus demselben Jahrgang ersetzt.

- Durch diese Umstellung haben wir pro Tag bis zu zwei Kolleg_innen zur Unterstützung im weiteren Hortbetrieb. Weitere Räume werden früher geöffnet und die Kinder können sich schneller in den Funktionsräumen verteilen.

- Das AG-Angebot hat sich durch diese Umstellung erweitert und ist so vielfältig wie noch nie.

 

Wir hoffen nun die meisten Fragen beantwortet zu haben.

Für den Ablauf im OGB mit 200 Kindern in der Betreuung ist dies jetzt ein Model, mit dem wir verschiedenste Bedürfnisse von Bildung und Freizeit abdecken können.

 

Wir wünschen uns, dass Sie uns weiterhin vertrauen und unterstützen.

 

Die Hausaufgaben verstehen wir nicht als Nachhilfeunterricht im Rahmen der ergänzenden Betreuung.

 

Sie dienen für uns im sozialpädagogischen Bereich der Übernahme von Verantwortung sowie dem Erlernen von Selbstständigkeit.

 

Seit dem Schuljahr 13/14 bieten wir hier in der Schule eine LERNFÖRDERUNG für Schüler_innen an, die in ihren Leistungen noch mehr unterstützt werden müssen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Tempelherren Grundschule